Klassenprojekte 2017/18

 

 

 

    Brückenbauwettbewerb der Klasse 4a   

 

 

Am 20. Dezember 2017 besuchten eine Frau und ein Mann unsere Klasse. Sie kamen von der Experimenta in Heilbronn. Wir, die Klasse 4a  hatten uns für das Thema Brückenbau entschieden. Als erstes wurden uns verschiedene Brücken aus der ganzen Welt auf einer Leinwand gezeigt. Die Frau erklärte uns verschiedene Sachen über Brücken, z. B. dass Dreiecke im Bau einer Brücke eine wichtige Rolle spielen. Danach konnnten wir an verschiedenen Stationen Brücken bauen. Später schauten wir ein kleines Video über eine einstürzende Brücke. Schließlich kam der Höhepunkt:

 

Der Brückenbauwettbewerb! Uns wurden die Regeln erklärt und schon ging es los! Bei der Auswertung wurden Punkte verteilt für:

 

- die leichteste Brücke

- die schönste Brücke

- die umweltfreundlichste Brücke

- die Belastbarkeit der Brücke

- das übrige Geld

 

Am Ende erhielt jedes Kind eine Urkunde. Wir lernten vieles über Brücken und es war ein toller und interessanter Tag!

 

Von Julia, Felicitas und Marit (Klasse 4a)

 

 

Experimenta

 

Letztes Schuljahr nahmen wir, die jetzige  Klasse 4c, an einem Malwettbewerb der Experimenta teil und malten Bilder, wie es mal in der Zukunft aussehen könnte. Wir klebten alles auf ein großes Plakat. Wir bewarben uns  bei der Experimenta und gewannen einen Preis bei dem Wettbewerb. Zur Belohnung bekamen wir einen Gutschein für die „MS-Experimenta“. Weil die Experimenta umgebaut wird, gibt es jetzt ein Schiff. Die Klasse 4c wollte auf die MS-Experimenta, aber alle 4. Klassen konnten nicht gleichzeitig auf das Schiff. Darum kam die Experimenta zur 4a, 4b und 4c zu uns in die Schule. Die 4b und die 4c hatten das Thema Strom und die 4a hatte das Thema Brückenbau. Die Klasse 4c baute einen heißen Draht. Das war sehr spannend. Die 4a berichtet euch noch von ihrem Brückenbau.

 

Lara und Franca aus der 4c.

 

 

 

Die Experimenta Heilbronn zu Gast in der Klasse 4b

 

Am Freitag, den 8. Dezember 2017, hatten wir das Labor der Experimenta Heilbronn zu Gast in unserer Klasse. An diesem Schultag widmeten wir uns ganz dem Thema „Unter Strom“. Zunächst beschäftigten wir uns damit, was Strom überhaupt ist,  woher er kommt und wie man ihn gewinnen kann. Anschließend lernten wir an einem sehr anschaulichen Versuch, wie Strom fließt. Außerdem gingen wir der Frage nach, warum es überlebenswichtig ist, sich bei einem Gewitter nicht im Wasser aufzuhalten. Um sehr eindrücklich zu beweisen, dass unser Körper Strom leitet, fassten wir uns an den Händen – natürlich gab es auch eine kleine Stromquelle – und bildeten einen menschlichen Stromkreis. Danach durften wir endlich „echte“ Stromkreise bauen und mithilfe einer Flachbatterie und Kabeln Lämpchen zum Glühen bringen. Wer es sich merken konnte, lernte sogar schon etwas über die Parallel- und Reihenschaltung. Nach einer Pause bauten wir in Partnerarbeit für jedes Kind das Highlight des Tages: einen „heißen Draht“.

 

Es war ein sehr interessanter, informativer und schöner Schultag!

Ein herzliches Dankeschön gilt unserem Förderverein! Er übernahm die Kosten für das Labor und schenkte uns damit einen tollen Schultag „Unter Strom“.

 

Danke auch für das Verständnis der Eltern, dass wir Kinder an diesem Tag später als erwartet nach Hause kamen!

 

von der Klasse 4b und ihrer Klassenlehrerin A. Lauff